skip to content

 

 

 


Wasserenthärtung

Nicht nur bei der ungewollten Bauchlandung im Schwimmbecken bekommen wir die «Härte» von Wasser zu spüren. Von Wasserhärte, dem Kalk und Magnesiumgehalt nämlich, sprechen wir auch im täglichen Umgang mit Trink- und Brauchwasser. Besonders der Kalk, der je nach geografischer Lage in unterschiedlicher Konzentration vorkommt, lagert sich in Wasserleitungen, Wassererwärmern und Haushaltgeräten ab. Kalk erhöht den Verbrauch von Energie und Waschmitteln und damit die Nebenkosten. Vom zusätzlichen Reinigungsaufwand ganz zu schweigen. Der Kalk strapaziert auch Haut und Haar.

 

Gesamthärte in °fH
(französische Härtegrade)
• 0– 7 sehr weich
• 7– 15 weich
• 15– 25 mittelhart
• 25– 32 ziemlich hart
• 32– 42 hart
• > 42 sehr hart